INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH





Mein leidiges Thema! Verhütung lustig erkärt

Es gibt im wesendlichen 7 Verhütungsmethoden.:




  1. Natürliche Methoden
  2. Die Pille
  3. Zäpfchen
  4. Die Spirale
  5. Das Scheidenpessar (Diaphragma, Portioklappe)
  6. Elektronische Verhütungsgeräte
  7. Kondome

Natürliche Methoden


Knaus-Ogino-Methode


Es wird davon ausgegangen, daß Frauen
nur schwanger werden können,
wenn nach dem Eisprung
eine reife Eizelle zur Verfügung steht und Samenzellen nach dem Verkehr
diese in den Eileitern bzw. in der Gebärmutter befruchten können.

Um dieses festzustellen messt ihr eure "Balsaltemperatur" (Körpertemperatur
morgens nach dem Aufstehen) und macht eine Beurteilung des Schleims in eurer
Scheide. Beide Merkmale verändern sich im Zyklusverlauf (die Körpertemperatur
steigt nach dem Eisprung um 0,4 bis 0,5 Grad an, der Schleim wird vor dem Eisprung
dünnflüssig und klar und bleibt in dieser Konsistenz für einige
Tage).Beides zeigt mit relativ großer Genauigkeit an welchen Tagen kein
ungeschützeter Verkehr stattfinden sollte.



Bei Fragen wendet euch doch einfach an eure Eltern.

Wenn die es nicht wissen, lacht sie an und sagt einfach "von euch soll
ich etwas lernen?"


Coitus Interruptus


Hier zieht der Mann kurz vor dem Samenerguß seinen Penis
aus der Scheide. Aber Achtung, das hat selten Wirkung, die meisten Männer
haben keine Peilung wann das sein sollte.

Außerdem können Samenzellen bereits vorher den Körper des Mannes
verlassen.


 


Die Pille


Die Anti-Baby-Pille ist die weitverbreiteste Verhütungsmethode
und eine der Besten.

Leider hat sie einige Nebenwirkungen.Die Pille wird in Zusammenhang mit bestimmten
Krebserkrankungen, Gallenblasenleiden, Lebertumoren, Herzerkrankungen und Hirnschlägen
gebracht. In verschiedenen Untersuchungen wurde ein gehäuftes Auftreten
von Blutgerinnseln, Bluthochdruck, und verminderte Fruchtbarkeit nach dem Absetzen
der "Pille" festgestellt. Mögliche Nebenwirkungen sind weiter:
Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Nervosität, Müdigkeit, Depressionen,
Verminderung der Libido, Akne, Haarausfall, Ausfluß, Brustschmerzen, Gewichtszunahme,
Ödeme, und gestörte Regelblutungen. Die Pille darf nicht eingenommen
werden bei insulinabhängiger Zuckerkrankheit, bestimmten Formen des Bluthochdrucks,
Sehstörungen, schweren Herz- und Nierenstörungen, vor und nach einer
Operation, Epilepsie, Krampfadern, Bläschenflechte (Herpes), Leberstörungen,
Multipler Sklerose und bei Krebserkrankungen der Sexualorgane und der Brust.
... Besorgt euch das Ding selber und lest die Verpackungsbeilage!



Meine Pille war verschreibungspflichtig.



Mindestens einmal im Jahr und bei der ersten Pilleneinnahme schon nach drei
Monaten solltest du den Blutdruck, Gewicht, Harn (Eiweiß Zucker), Brust,
Genitalbereich und deine Leberwerte kontrollieren lassen.


Zäpfchen


Das Zäpfchen wird 15 min. vor dem Geschlächtsverkehr
in die Scheide eingeführt. Es hat einen Spermien abtötenden Wirkstoff..
In Deutschland wird es kaum noch benutzt. Es hat einen sehr sehr geringen Wirkungsgrad.


Die Spirale


Die Spirale ist ein wie der Name schon sagt spiralförmiges
Gebilde aus feinem Draht, welches von einem Arzt in den Gebärmutterhals
eingesetzt wird.

Bei Frauen ohne Kindern ist die Gefahr einer Infektion sehr hoch und eine bleibende
Unfruchtbarkeit nicht ausgeschlossen. Die Spirale kann ca. 2 Jahre im Körper
bleiben. 15% der Frauen haben Probleme mit ihr, so das sie wieder entfernt werden
muss.


Das Scheidenpessar


Das Diaphragma besteht aus einer Gummischeibe mit Wölbung,
in dessen Rand eine Spirale eingelassen ist.Es gibt verschiedene Größen
und es muss deshalb von einem Arzt bestimmt werden, welche Größe
die passende ist. Es sollte über 6 Stunden in der Scheide bleiben aber
nicht länger als 12 Stunden..


Die Portiokappe muß vom Arzt eingesetzt und jeweils
vor der nächsten Monatsblutung wieder entfernt werden. Da Sekretstauungen
auftreten können, ist sie für Jugendliche nicht geeignet.


Elektronische Verhütungsmittel


Diese sind im Prinzip eine Art Kalender, in den das Datum deiner
Monatsblutung eingibst. Das Gerät sagt dir dann an gewissen Tagen bescheid,
was du zu tun und zu lassen hast, z.b. einen Urintest machen oder die Themperatur
messen. Die Geräte werden immer genauer und sind einfacher zu handhaben
als Bleistift und Papier.


Kondome


Kondome sind für meine Begriffe das bekannteste und am
leichtesten erreichbare Verhütungsmittel.

Bitte verzichtet zu eurer eigenen Sicherheit auf überflüssigen Schnickschnack
Was wollt ihr mit einem Kondom in Auto-form und Erdbeergeschmack. Sieht schön
aus aber was bringt euch das? Das ist eher etwas für das Regal. Das Kondom
bietet bis jetzt noch den optimalsten Schutz gegen die Übertragung von
Geschlechtskrankheiten. Und ist auch mein Favorit, weil ich nicht´s zu
tun habe sondern mein Freund.








Geht zu dem Arzt eures Vertrauens und redet mit ihm, er
wird dafür bezahlt.

Dieser Text soll keinen Arztbesuch ersetzen. Änderungen sind zu jederzeit
möglich, da der Fortschritt nicht aufzuhalten ist.

 

 
Ha Ha ist das Witzig *lach




ZUR WITZE - ÜBERSICHTSSEITE


INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH



 

(c) ANDREAS SCHWIND. All Rights reserved
Impressum