INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH





Motorschutzschalter mit thermischem Auslöser


Elektromotoren können im Gegensatz zu anderen elektrischen Verbrauchern überlastet werden. Durch Überlast steigt der Motornennstrom an, führt zur Erwärmung und Zerstörung der Wicklungsisolation. Ein Motorschutz wird erreicht durch Überwachung der Temperatur im Motor oder das Stromes in der Zuleitung. Thermische Auslöser sind Bimetalle. Der Strom des angeschlossenen Verbrauchers fließt über einen Widerstand und erwärmt das Bimetall. Ist der Strom größer als am Auslöser eingestellt so öffnet das Schaltschloss (Freiauslöser). Während des Anlaufens und bei Spannungsschwankungen ist eine verzögerte Auslösung erwünscht.

Trägheitsgrad 1 = leichte Anlaufbedingungen

Trägheitsgrad 2 = schwere Anlaufbedingungen

Da thermische Auslöser nicht bei Kurzschluss ansprechen muss die angegebene Sicherung vorgeschaltet werden.

 

 
!!!!! ACHTUNG KEINE GARANTIE AUF RICHTIGKEIT !!!!!!
dies ist lediglich ein altes Berichtsheft. Dieses ist KEINE Anleitung für den Hobbybastler. Mit Strom sollten wirklich nur befugte Leute umgehen





ZUR ELEKTRO - ÜBERSICHTSSEITE


INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH



 

(c) ANDREAS SCHWIND. All Rights reserved
Impressum