INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH





Erzeugung sinusförmiger Spannungen


Die Erzeugung von Wechselspannungen erfolgt in Generatoren durch Induktion. Dabei werden Wicklungen in Magnetfeldern bewegt, oder die Wicklungen stehen fest und die Magnetfelder werden bewegt. Durch den Induktionsvorgang entseht dann die Spannung. Man unterscheidet zwei Arten von Induktionsvorgängen, die Induktion der Bewegung und die Induktion der Ruhe. Bei der Spannungserzeugung mit dem Generator wird die Induktion der Bewegung angewendet. Bewegt man einen Dauermagneten in einer Spule so ändert sich der Fluss in der Spule. eine Änderung des Flusses bedeutet das in der Spule eine Spannung entsteht. Die Höhe der Spannung hängt ab wie schnell sich der Fluss ändert und wie groß die Windungszahl der Spule ist.

 

 
!!!!! ACHTUNG KEINE GARANTIE AUF RICHTIGKEIT !!!!!!
dies ist lediglich ein altes Berichtsheft. Dieses ist KEINE Anleitung für den Hobbybastler. Mit Strom sollten wirklich nur befugte Leute umgehen





ZUR ELEKTRO - ÜBERSICHTSSEITE


INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH



 

(c) ANDREAS SCHWIND. All Rights reserved
Impressum