INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH





Leuchtstofflampen


Leuchtstofflampen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Stärken, Z.B. 18W, 36W, 58W. Die Leuchtstofflampen beinhalten hauptsächlich eine, zwei oder drei Röhren.
Für jeden Zweck gibt es eine Leuchtstofflampe. So zum Beispiel für Turnhallen (Ballwurfsichere Leuchten), Küchenleuchten, Pendelleuchten und explosionsgeschützte Leuchten. Die Leuchten werden entweder direkt an eine Wand oder Decke montiert oder mit einer Montageschiene.
Wenn die Leuchte direkt an die Decke montiert wird, sollte geprüft werden, um welche Leuchte es sich handelt.
Bei Hohlwanddecken verwendet man Kippdübel, bei Holz oder Steindecken für gewöhnlich sechser Dübel. Das Kabel der Spannungsversorgung wird durch die Würgenippel der Lampe gezogen und angeschlossen. Wenn ein Reflektor zur Leuchte gehört, sollte beachtet werden, daß dieser nicht mit den Fingern auf der Rückstrahlerseite berührt wird.



 

 
!!!!! ACHTUNG KEINE GARANTIE AUF RICHTIGKEIT !!!!!!
dies ist lediglich ein altes Berichtsheft. Dieses ist KEINE Anleitung für den Hobbybastler. Mit Strom sollten wirklich nur befugte Leute umgehen





ZUR ELEKTRO - ÜBERSICHTSSEITE


INDEX - MUCKIMUCK

KOCHEN / SEHENSWERTES IN KASSEL / BASTELN / ELEKTRO-BERICHTE / SCHREINER-BERICHTE / TABELLEN / WITZE / BILDBEARBEITUNG
BERICHTSHEFTTAUSCH



 

(c) ANDREAS SCHWIND. All Rights reserved
Impressum